Begrüßung in der Physio

Es gibt ein­fach urko­mi­sche Situa­tio­nen, die wirk­lich über­ra­schen. Zum Bei­spiel der «Grüß­au­gust» im War­te­zim­mer mei­ner Phy­sio­the­ra­pie. Er ist nicht gera­de freund­lich, aber das Ske­lett dient mir dazu, mein ske­lett-arti­ges Ego zu unter­su­chen. Jeder Kno­chen­teil hat einen Namen.

Ein Ske­lett in Begrü­ßungs­hal­tung. Nur zur Klar­stel­lung: Es ist nicht die Therapeutin